Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation der Eberhard-Ossig-Stiftung und des Instituts Kirche und Judentum

Anmeldung per e-Mail erforderlich!
mail@ikj-berlin.de

9. Juni 2022 | 19.00 Uhr

Bei schönem Wetter Veranstaltung im Garten Markgrafenstrasse 88

André Herzberg
Was aus uns geworden ist

In einer musikalischen Lesung liest er aus seinem Roman „Was aus uns geworden ist“ und spielt Lieder seiner gleichnamigen CD. Er erzählt über jüdisches Leben in der DDR und wir er selbst diesen Teil seiner Identität vor der Wende verborgen hat. 

André Herzberg, 1955 in Ostberlin geboren, ist seit über dreißig Jahren Musiker und vor allem als Frontmann und Sänger der in der DDR gegründeten Rockband “Pankow“ berühmt geworden.